Sitzung 17. September 2015 

Beraten hat die KODA in dieser Sitzung über:

  • das Ergebnis der Arbeitsgruppe "Fahrtkosten"

Die von der AG vorbereitete Neuregelung der „Ausführungsbestimmungen zu den Bestimmungen der Anlage 8“ hinsichtlich der Bezahlung der „2. Fahrt im Kita-Bereich zum Teamgespräch“ wurde erörtert und verabschiedet.
Danach wird die „2. Fahrt zum Teamgespräch“ bezahlt gemäß folgenden Bedingungen:

„Fahrten zur Arbeitsstätte zur Teilnahme an einem im Dienstplan vorgesehenen Teamgespräch gelten nur dann als zusätzliche Fahrt, wenn bei der Dienstplangestaltung von der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter eingebrachte Interessen unberücksichtigt geblieben sind und insoweit eine unzumutbare Härte entsteht.“

Die Regelung soll rückwirkend ab 1. Mai 2014 in Kraft treten.
Zu beachten ist die Veröffentlichung im Kirchlichen Amtsblatt!

  • über den Antrag auf Erhöhung der Dekanatskantorenzulage

  • eine Ergänzung der Anlage 4c hinsichtlich einer weiteren Fallgruppe in S8 für Erzieherinnen und Erzieher mit besonders schwierigen fachlichen Tätigkeiten

  • das Ergebnis der Tarifverhandlungen im Bereich der Länder wurde andiskutiert. Hinsichtlich des Inhalts (Eigenbeitrag der Beschäftigten wegen Zusatzversorgung) gibt es noch Klärungsbedarf

  • den Stand der Beratungen der KODA Arbeitsgruppen.


Die nächste Sitzung der KODA findet am 25./26. November 2015 statt.

 

Sitzung 22. Juli 2015 

Abgelehnt hat die KODA in dieser Sitzung

den Antrag der Dienstgeberseite zur  Änderung des „Statuts für Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten im Bistum Trier“.

Dabei ging es um Veränderungen hinsichtlich der Berufseinführungsphase.

Der Antrag fand nicht die notwendige Mehrheit, weil dem Wunsch der Mitarbeiterseite auf Kopplung mit Veränderung der Regelungen zur Vergütung die Dienstgeberseite in dieser Sitzung nicht entsprochen hat. 

Beraten hat die KODA in dieser Sitzung über:

  • Berichte aus den Arbeitsgruppen der KODA:

> "Fahrtkosten", die das Ergebnis der Arbeitsgruppe „Fahrtkosten“ zur Regelung der zweiten Fahrt zum Teamgespräch im Bereich der KiTas vorstellte. Es gab eine Verständigung darüber, dass die vorhandenen Ausführungsbestimmungen zu den Bestimmungen der Anlage 8 KAVO ergänzt werden. Die entsprechende Regelung wird voraussichtlich im Kirchlichen Amtsblatt Oktober 2015 veröffentlicht.

> "Rahmenordnung", die die von der Bischofskonferenz beschlossene Änderung der Rahmen-KODA-Ordnung in die diözesane Ordnung einarbeitet.

> "Familienbildungsstätten",
die zur Zeit die Anwendung der KAVO auf die Beschäftigungsverhältnisse prüft.

  • Das Ergebnis der Tarifverhandlungen im Bereich der Länder soll sobald der Wortlaut nach Annahme durch verdi und GEW vorliegt, geprüft und die für die Lehrkräfte maßgeblichen Regelungen umgesetzt werden.

 

Die nächste Sitzung der KODA findet am 17. September 2015 statt.

 

Sitzung 18. Juni 2015 

Beschlossen hat die KODA in dieser Sitzung

Die „28. Ordnung zur Änderung der KAVO"

Diese Ordnung wurde um e ine Präzisierung der Anlage 8 (Reisekosten) hinsichtlich der Handhabung der Erstattung der Kosten für die Anschaffung der privat erworbenen Bahn-Card, die für dienstliche Zwecke genutzt wird, erweitert.

Beraten hat die KODA in dieser Sitzung über:

  • Berichte aus den Arbeitsgruppen der KODA:

> „Rahmenordnung", die die von der Bischofskonferenz beschlossene Änderung der Rahmen-KODA-Ordnung in die diözesane Ordnung einarbeitet.

  • „Richtlinien zur Durchführung des § 10 der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum Trier"

  • Arbeitsaufträge für die auf Antrag der Mitarbeiterseite eingesetzte Arbeitsgruppe zur Schaffung einer Entgeltordnung für kirchliche Berufe.

  • Das Ergebnis der Tarifverhandlungen im Bereich der Länder soll sobald der Wortlaut nach Annahme durch verdi und GEW vorliegt, geprüft und die für die Lehrkräfte maßgeblichen Regelungen umgesetzt werden.

 

Die nächste Sitzung der KODA findet am 22. Juli 2015 statt.

 

Sitzung 21. Mai 2015 

Beschlossen hat die KODA in dieser Sitzung

Die „28. Ordnung zur Änderung der KAVO"

Diese Regelung hat folgenden Inhalt:

Auf Antrag der Mitarbeiterseite wird der § 36 KAVO erweitert um einen Tag Arbeitsbefreiung  aus Anlass eines 25-, 40- und 50-jährigem Dienstjubiläums. Desweitern erfolgte eine Änderung des Tatbestandes der Arbeitsbefreiung wegen schwerer Erkrankung von Angehörigen.

Beraten hat die KODA in dieser Sitzung über:

  • die von der Vollversammlung des Verbandes der Diözesen Deutschlands beschlossenen Änderung der „Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse“, die im Bistum Trier zum 1. August 2015 in Kraft gesetzt werden soll.

  • Die Berichte der Arbeitsgruppen der KODA:

> „Lehrer" im Hinblick auf ihren aktuellen Sach- und Beratungsstand

> „Reisekosten", wo insbesondere die Frage der zweiten Fahrt auch weiterhin einer Klärung zugeführt werden muss. Neuer Termin der Arbeitsgruppe findet am 29. Juni statt.

> „Praktikanten": Hier soll in der nächsten Sitzung am 26. August weiter am Entwurf einer Ordnung gearbeitet werden.

> „Familienbildungsstätten", wo nach der Übernahme der Grundordnung für den Kirchlichen Dienst geprüft werden muss, ob und wie ggfls. Ergänzungen der KAVO notwendig sind.

  • „Richtlinien zur Durchführung des § 10 der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum Trier"

  • Auf Antrag der Mitarbeiterseite wurde eine Arbeitsgruppe zur Schaffung einer Entgeltordnung für kirchliche Berufe eingerichtet.

  • Das Ergebnis der Tarifverhandlungen im Bereich der Länder soll sobald der Wortlaut nach Annahme durch verdi und GEW vorliegt, geprüft und die für die Lehrkräfte maßgeblichen Regelungen umgesetzt werden.

Die nächste Sitzung der KODA findet am 18. Juni 2015 statt.

Sitzung 20. April 2015 

Beraten hat die KODA in dieser Sitzung über:

  • Den Antrag der Mitarbeiterseite zur Änderung von § 36 KAVO „Arbeitsbefreiung".
    Hier geht es um die Aufnahme eines Anspruches auf Arbeitsbefreiung aus Anlass eines 25-, 40- und 50-jährigem Dienstjubiläums sowie eine Änderung des Tatbestandes der Arbeitsbefreiung wegen schwerer Erkrankung von Angehörigen.

  • Den aktuellen Stand der Übernahme der „Grundordnung des Kirchlichen Dienstes" durch sonstige kirchliche Rechtsträger und dadurch bedingte denkbare Arbeitsaufträge für die KODA.

  • Die Berichte der Arbeitsgruppen der KODA:

> „Lehrer" im Hinblick auf ihren aktuellen Sach- und Beratungsstand

> „Reisekosten", wo insbesondere die Frage der zweiten Fahrt auch weiterhin einer Klärung zugeführt werden muss. Neuer Termin der Arbeitsgruppe findet am 13. Mai statt.

> „Praktikanten": Hier soll in der nächsten Sitzung am 13. Mai weiter am Entwurf einer Ordnung gearbeitet werden.

> „Dienstordnung Kita's" im Hinblick auf die Umsetzung und Probleme, insbesondere bei den Reinigungs- und Hauswirtschaftskräften.

> „Familienbildungsstätten", wo nach der Übernahme der Grundordnung für den Kirchlichen Dienst geprüft werden muss, ob und wie ggfls. Ergänzungen der KAVO notwendig sind.

  • „Richtlinien zur Durchführung des § 10 der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bistum Trier"

  • Den Antrag der Mitarbeiterseite auf Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Schaffung einer Entgeltordnung für kirchliche Berufe.

  • Das Ergebnis der Tarifverhandlungen im Bereich der Länder soll sobald der Wortlaut nach Annahme durch verdi und GEW vorliegt, geprüft und die für die Lehrkräfte maßgeblichen Regelungen umgesetzt werden.

Die nächste Sitzung der KODA findet am 21. Mai 2015 statt.

2017  Mitarbeiterseite der Bistums-KODA Trier