Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

 

Name

Karl Ludwig Kreutz

Alter

59

Tätigkeit

Kirchenmusiker

Dienststelle

PG Konz - St. Nikolaus

Im kirchlichen Dienst seit

1980

Bisherige Tätigkeit im Rahmen
von Interessensvertretung von
MitarbeiterInnen

Mitglied der 2013 neu gegründeten MAV im KGV Konz
1.Vorsitzender MAV KGV Konz seit 2013
seit 2017 in Urwahl gewähltes Mitglied der KODA im Bistum Trier

Warum ich kandidiere

 

Dem Ergebnis unserer Bistumssynode entsprechend wird der „Pastorale Raum“ sowie der „Ort von Kirche“ neu tituliert, resp. definiert und die sog. „Pfarrei“ gleichermaßen als zentrale und großräumige Gemeinde ebenda an der Basis gewichtet. Ein dadurch langfristig zu erwartender Wechsel der Strukturen stellt neue Herausforderungen an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, besonders in der Praxis des Liturgischen Dienstes. In den 41 Jahren meines Dienstes als Kirchenmusiker, zuerst im Erzbistum Köln und ab 1999 für das Bistum Trier, konnte ich Einblicke und Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen des Liturgischen Dienstes sammeln. Die Bedeutung für diesen, so besonders wichtigen Dienst an der Basis“, auch im Zusammenhang mit den o.g. unmittelbar bevorstehenden Veränderungen im Bistum Trier, stellen für alle Beteiligten in gleicher Weise eine neue Aufgabe und eine große Chance dar. Gerade im Hinblick auf die nähere und fernere Zukunft habe ich mich im Rahmen meiner zurückliegenden KODA-Arbeit und werde ich mich zukünftig in großer Verantwortlichkeit und Stärke in differenzierender Weise allen Themen stellen, um dadurch das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, resp. für deren jeweilige Aufgaben, zu sichern und auszubauen. Im Einklang mit der bis heute geleisteten  Arbeit  der KODA in puncto: Entgeltgruppierungen, Erhalt  von Beschäftigungsverhältnissen, Fahrtkosten, Sicherheit am Arbeitsplatz, Berücksichtigung der Interessen der Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, Kontakt zu den Mitarbeitervertretungen, Einhaltung und Umsetzung des „Dritten Weges“, die große Anerkennung verdient, soll vor allem der Nachwuchs, durch ein erkennbar faires und gerechtes Mit- und Füreinander, zur Mitwirkung inspiriert und motiviert werden.  In meiner über  25-jährigen Arbeit als Hochschullehrer für „Liturgisches Orgelspiel“ steht die Freude und die Zukunft am Dienst für Gott und an den Menschen an alleroberster Stelle und ist Grund und Quelle allen Handelns. Glaubwürdigkeit durch Wahrheit, Echtheit und Gerechtigkeit sind Grundprinzipien für meine Mitwirkung in der KODA im Bistum Trier. So wird die Arbeit in der Kirche auch weiterhin jene menschliche Freude bereiten, die uns motiviert und bekräftigt den Weg für die kommenden Generationen zu sichern.